Aus Ideen entsteht Zukunft Aus Ideen entsteht Zukunft Aus Ideen entsteht Zukunft
Marcel Hirscher 

Aus Ideen entsteht Zukunft

20.07.2021

Marcel Hirscher ist nach seinem Ausstieg aus dem Profi-Skisport aktuell umtriebiger denn je. Nach einem Werbe-Dreh auf der Großglockner Hochalpenstraße verrät der Salzburger, wie er seinen Innovationsdrang auslebt und was sein Wettkampffieber entfacht hat. Außerdem spricht Hirscher über einen bestandenen Härtetest und schwärmt vom vollelektrischen Fahrvergnügen mit dem Audi RS e-tron GT.

Du hast im Zuge von Werbeaufnahmen die Großglockner Hochalpenstraße mit dem Audi RS e-tron GT befahren - wie waren deine Eindrücke vom Drumherum, wie war das Fahrgefühl?

„Die Straße und das Gebiet sind einzigartig, es ist immer speziell, etwas auf der Großglockner Hochalpenstraße zu drehen oder zu shooten. Da teilweise Abschnitte gesperrt wurden konnte ich den RS e-tron GT voll auskosten. Die Leistung und Beschleunigung sind enorm, das Fahrwerk ist in Kombination mit dem quattro-Antrieb bestens abgestimmt und lässt ebenfalls keine Wünsche offen.“

„Das Auto ist aus technischer Sicht absolut gelungen, in Sachen Optik und Design ist Audi sowieso immer einen Schritt voraus.“

Auf deinen Social-Media-Kanälen bist du immer wieder auf einer Enduro, aber auch auf einem E-Bike zu sehen. Kannst du dir eine ähnliche Challenge auf vier Rädern vorstellen, beispielsweise die Teilnahme an einer Rallye?

„Der Endurosport ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Es ist ein unglaublich komplexer Sport, der sehr viel Fahrtechnik und Fitness beinhaltet. Auch hier hat mich das Wettkampffieber gepackt, deshalb nehme ich an zwei bis drei Events teil. Aber nicht um mich zu messen, sondern um mich weiterzuentwickeln - was bedingt, dass man mit den Besten beziehungsweise mit Profis auf die Strecke geht.“

„Was die Challenge auf vier Rädern betrifft, warte ich bezüglich eines Dakar Cockpits noch auf einen Anruf von Audi (lacht).“

„Auch hier bewegt sich im Sinne des Antriebs viel, wenn die Zeit gekommen ist, könnte ich mir gut vorstellen auch so ein Projekt anzugehen.“
© Audi Motorsport Communications
Was treibt dich aktuell an, woraus ziehst du deine Motivation und Inspiration?

„Ich bin einfach gern in Bewegung und aktiv, versuche meinen „Innovationsdrang“ in alle Sportarten und Projekten einfließen zu lassen, die ich betreibe. Es macht mir Spaß gemeinsam mit meinen Partnern an der technischen Weiterentwicklung, aber auch am Design der Produkte zu arbeiten. Mit „The Mountain Studio“ habe ich jetzt auch eine direkte Rolle in einer Firma übernommen. Nicht nur als Co-Founder, sondern auch als Mastermind und Produkt-Entwickler. Ich freue mich, wenn die Leute mit einem funktionierenden und langlebigen Produkt in den Bergen unterwegs sind. Wenn wir mit „The Mountain Studio“ an dem Erlebnis positiv beitragen können, macht mich das happy.“
Aus Ideen entsteht Zukunft. Welche Ideen schlummern gegenwärtig in dir, welche Zukunftsvisionen würdest du gerne verwirklichen?

„Ich verspüre definitiv einen gewissen drive etwas zu kreieren und zu hinterlassen. Deshalb ist es immer lustig zu lesen oder zu hören, dass ich in der „Skipension“ bin. Ich bin aktiver und vielseitiger als je zuvor - das fühlt sich absolut gut an.“

„Ins Detail kann ich nicht gehen, nur so viel verraten, dass einiges am Entstehen ist.“

„Wir sind gemeinsam mit langjährigen Partnern unter anderem auch mit Audi an der Umsetzung von ein paar richtig coolen Projekten dran, so gesehen freue ich mich auf eine spannende Zukunft.“

„Man wird definitiv wieder mehr von mir hören und sehen!“

Du beschleunigst aktuell in einem Audi RS Q8 mit 600 PS, warum fährst du ausgerechnet auf dieses Modell ab und wie wichtig ist dir Performance auf der Straße?

„Der Audi RS Q8 ist für mich der perfekte Begleiter. Ob in der Stadt, auf der Autobahn oder im Gelände, es ist ein sehr vielseitiges und zuverlässiges Auto. Wenn man bedenkt, dass es doch ein sehr großes Fahrzeug mit entsprechendem Eigengewicht ist, sind die Leistung und das Drehmoment enorm. Das Mild-Hybrid-System und die cylinder on demand-Technologie, die bei geringer bis mittlerer Last und Drehzahl vier Zylinder abschalten, können so zum Kraftstoffsparen beitragen. Das Platzangebot beziehungsweise Ladevolumen ist auch top, den Härtetest mit 30 Paar Ski hat der RS Q8 jedenfalls mit Bravur bestanden (lacht).“
X

Audi Summit

Kitzbühel, 07. - 09. Oktober 2022
Mehr zum Thema Diversity drives Business Strategy und welche Chancen erfolgreich gelebte Diversität Ihrem Unternehmen bringt, erfahren Sie beim exklusiven Audi Summit.