Lust auf Kristall Lust auf Kristall Lust auf Kristall

Ski Alpin 

Disziplin

Audi S4 

Modell

19.12.1993, Innsbruck 

Geburtstag, Geburtsort

 
Stephanie Venier 

Lust auf Kristall

Stephanie Venier und Garmisch-Partenkirchen – das passt. Im Jänner 2017 feierte die 26-Jährige aus Oberperfuss mit Rang zwei im Super-G ihren ersten Podestplatz, zwei Jahre später gelang der Speed-Spezialistin an Ort und Stelle ihr erster Weltcupsieg in der Abfahrt.

Silbermedaille in der Abfahrt

„Garmisch ist nur 45 Minuten von mir daheim entfernt, meine Leute sind immer vor Ort und feuern mich Vollgas an, es ist also quasi ein Heimrennen für mich“, schildert Venier, die bei ihrem WM-Debüt (St. Moritz/2017) für Schlagzeilen sorgte. Die Tirolerin war erst nach einem Startverzicht von Anna Veith und per Trainerentscheid in das vierköpfige ÖSV-Aufgebot gerutscht, staubte in der Abfahrt prompt die Silbermedaille ab. Zwei Jahre später gelang Venier beinahe der nächste Streich, am Ende fehlten vier hundertstel Sekunden auf die zweite Abfahrts-WM-Medaille ihrer Karriere.

„Ich bin in einem Wintersportgebiet groß geworden und sehr bald sehr viel am Ski gestanden. Der Weg war und ist hart, hat sich aber absolut ausgezahlt“, so Venier, die im Super-G noch besser und konstanter werden und möglichst bald eine kristallene Speed-Kugel gewinnen möchte.