Eine App bewegt die Welt Eine App bewegt die Welt Eine App bewegt die Welt
Wings for Life World Run 

Eine App bewegt die Welt

04.05.2020

Nach der Absage des Flagship Runs Wien stand heuer am 03. Mai die Wings for Life World App im Mittelpunkt des internationalen Charity-Laufs. Dank ihr war es auch in diesen Tagen möglich, am Wings for Life World Run teilzunehmen. Weltweit nutzen 77.103 Menschen aus 171 Nationen in 104 Länder die Chance, alleine und doch vereint für alle zu laufen, die es selbst nicht können.

Hierzulande waren überwältigende 27.046 Teilnehmer auf Straßen, Waldwegen, an Seeufern und auf anderen kreativen Strecken unterwegs. Lukas Oberhauser kürte sich mit 57,17 km zum Österreich-Sieger, Nora Havlinova, die ihren Run von Wien Richtung Tulln absolvierte, holte sich mit 46,64 Kilometern den Sieg bei den Damen. Die weitesten Rollstuhlfahrer wurden Josef Seitlinger, der seine Kreise in St. Martin bei Lofer drehte und 32,27 km schaffte, sowie Dani Goll, die dem virtuellen Catcher Car, einem Audi e-tron in Traun (OÖ) 16,86 km entrollte. Global sicherten sich ein Brite und eine Russin die Gesamtsiege. Nina Zarina (RUS) konnte ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen und wurde erst nach 54,2 km in Washington (USA) vom virtuellen Catcher Car eingeholt, bei den Herren lief Michael Taylor (GBR) beeindruckende 69,9 km bei seinem App-Run in Cambridge (GBR).

Mit der Spendensumme von 2,8 Millionen Euro unterstreicht der Charity-Bewerb seine enorme Bedeutung für die weltweite Forschungsarbeit auf der Suche nach einer Heilung von Rückenmarkverletzungen. Möglich war dies durch die zahlreichen App-Teilnahmen und die bereits angemeldeten Teilnehmer der Flagship Runs, die trotz Absage großzügig ihre Startgebühr der Stiftung für die Finanzierung von Forschungsprojekten überlassen haben.

Mit breiter Brust bilanzierte auch das Team Audi, für das unter anderem die ÖSV-Stars Nici Schmidhofer (10,26km), Stephanie Venier (13,44km), Max Franz (14,16km), Stefan Kraft (15,92km) oder Michael Hayböck (20,04km) die Laufschuhe schnürte. „Wir sind stolz darauf, Partner des weltweit bekannten Wings for Life World Run zu sein. Für uns ist es eine Herzensangelegenheit, hiermit einen Teil zur Rückenmarksforschung beitragen zu können“, freut sich Thomas Beran, Markenleiter Audi Österreich, über den gemeinsamen Auftritt und die gute Zusammenarbeit.

Auch 2021 läuft die Welt im Zeichen des Wings for Life World Run wieder für die, die es nicht können. Dann hoffentlich auch wieder beim Flagship Run in Wien und vielen anderen Orten auf der Welt. Ab sofort kann man sich unter www.wingsforlifeworldrun.com für den 09. Mai 2021 voranmelden.
Fotocredits: Sebastian Marko
Fotocredits: Philipp Platzer
Fotocredits: Markus Berger
Fotocredits: Sebastian Marko
Fotocredits: Philipp Platzer
Fotocredits: Markus Berger
X

Audi Summit

Kitzbühel, 07. - 09. Oktober 2022
Mehr zum Thema Diversity drives Business Strategy und welche Chancen erfolgreich gelebte Diversität Ihrem Unternehmen bringt, erfahren Sie beim exklusiven Audi Summit.